Veröffentlicht am

Anton Stankowski

Anton Stankowski, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft mit Quadrat, 1980, Acryl auf Leinwand, 40 x 40 cm © Stankowski-Stiftung

Anton Stankowski  war ein deutscher Grafikdesigner, Fotograf und Maler. Er entwickelte mit seiner neuen foto- und typografischen Auffassung aus dem Studium die „konstruktive Grafik“. Dabei interessieren ihn die Spannung auf der Fläche und die Gegensätzlichkeit von Kontrapunkten. In seinen Bildinhalten versucht Anton Stankowski das Moment der künstlerischen Freiheit hervorzuheben indem er bewusst „Störeffekte“ einbaut: Quadrate, die aus der „Ordnung“ fallen. In den 1970er Jahren wurde er von großen Firmen und Unternehmen beauftragt, ihre Firmenzeichen zu entwerfen, von denen das Logo der Deutschen Bank besonders bekannt wurde. Ab Mitte der 1970er Jahre wandte er sich zunehmend der Malerei zu. Stankowskis Arbeiten als Maler und Bildhauer sind nie losgelöst von den Erfahrungen, die er als Grafikdesigner sammelte. Sie weisen von den späten 1920er Jahren bis zu seinem Tod eine Kontinuität der konstruktiv-konkreten Kunst auf.

geb. 18. Juni 1906 in Gelsenkirchen
gest. 11. Dezember 1998 in Esslingen am Neckar
1921-1926 eine Lehre als Dekorations- und Kirchenmaler
1927-1928 Studium der Grafik, Typografie undFotografie an der Folkwangschule in Essen bei Max Burchartz
1929-1934 arbeitet in Zürich für das renommierte Reklameatelier von Max Dalang
1940-1948 war Soldat im Krieg und geriet in Gefangenschaft
1951 Gründung eines eigenen Grafikbüro

Anton Stankowski

Veröffentlicht am Kategorien Künstler