5. Internationaler Evard-Preis

Ausschreibung des 5. Internationalen Evard-Preises der kunsthalle messmer

Liebe Künstlerinnen und Künstler,

Die Ausschreibung zum 5.Internationalen Evard-Preis beginnt im Februar 2018!

Wie von einem Kunstpreis mit diesem Namen zu erwarten ist, dreht sich hier alles um konkret-konstruktive Kunst. Schließlich war der Schweizer Künstler André Evard (1876-1972) einer der Vordenker dieser abstrakt-geometrischen Malerei in der Schweiz. Erfreuen Sie sich bis dahin an den zahlreichen Einsendungen der mehr als  750 Kunstschaffenden aus 47 verschiedenen Ländern des letzen Evard-Preises.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr kunsthalle messmer Team

Ausschreibung des 4. Internationalen Evard-Preises der kunsthalle messmer

Bereits zum vierten Mal schreibt die kunsthalle messmer den André Evard-Kunstpreis aus, der dem Schweizer Künstler André Evard (1876 – 1972) gewidmet ist. Bereits 1913 beschäftigte er sich in seiner Malerei mit geometrischen Abstraktionen. Er ist damit einer der ersten nicht figurativ arbeitenden Künstler und zählt zu den Wegbereitern der Schweizer Moderne und der konstruktiv-geometrischen Malerei.
Der André-Evard-Kunstpreis richtet sich an zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die sich ebenfalls der konstruktiv-konkreten Kunst verpflichtet haben. Der Preis ist mit 10.000,- € dotiert und kann ggf. unter zwei Gewinnern aufgeteilt werden.

Bis zum 31. Juli 2015 konnten sich Kunstschaffende aus aller Welt für den Internationalen Evard-Preis bewerben und mehr als 750 Künstlerinnen und Künstler aus 47 verschiedenen Ländern haben sich mit ihren Arbeiten beworben.

Die Vorauswahl von insgesamt 109 Werken ist nun abgeschlossen und wir freuen uns, Ihnen die nominierten Teilnehmer��mit ihrem eingereichten Werk hier vorzustellen:

Künstler A – F

Künstler G – L

Künstler M – R

Künstler S – Z

ABERER, Ilse (DE), ALBISSER, Paul (CH), ARÓSTEGUI, Rosario (AR), BACHMAYER, Jens (DE), BACHMEIER, Waldemar (DE), BAMERT, Daniel (CH), BARTHOLDT, Regine (DE), BARTNIG, Horst (DE), BEHL, Ulrich (DE), BENEDECK, Barna (HU), BLECKMANN, Gundula (DE), BÖHM, Miriam (DE), BRANDSTETTER-HISS,Getti (CH), BRIELS, Helene (NL), BROCKMANN, Ulrike (DE), BUGAUD, Michel (FR), CHAPUIS, CALAND, Natacha (FR), Dominique (FR), DAETWYLER, Suzanne (CH), DIEHL, Edgar (DE), DORSCH, Werner (DE), EHRENHOFER, Stephan (CH), ERNST, Rita (CH), FLAKE, Monika (DE), FLEPP, Afra (CH), FRIJNS, Tijl Orlandno (NL), GANTNER, Ueli (CH), GINTER, Hans (DE), GLASS, Ingo (RO), GRIMM, Christiane (DE), HANKEL, Peter (DE), HÄRTL, Rudolf (DE), HOFFMANN, Gisela (DE), HOTTER, Gerhard (DE), HULÍK, Viktor (SVK), JÁSZBERÉNYI, Anràs (HU), JÁSZBERÉNYI-SZENDOFI, Eva (HU), JOAO, María Ester (AR), JUNGHANNS, Christian (DE), JUSZCZYK, James (USA), KAISER, Dr. Joachim (DE), KÄPPELI-VON-BÜLOW, Karin (CH), KIPFMÜLLER, Klaus (DE), KÖNGETER, Ute (DE), KÖNIG, Ulf (DE), KOTULLA, Andreas (DE), KOVACIC, Vesna (HRV), KUPFER, Jakob (DE), LAMPERT, Hubert (DE), LICINI, Bernhard (CH), LOBISCH, Mechthild (DE), MALIN, Bernhard (DE), MARRA, Antonio (IT), MARTEN, Doris (DE), MATSUMOTO, Ruri (JP), MILLOTTE, Pierre (FR), MITTERER, Gabi (AT), MOLITOR & KUZMIN (DE/UA), MOOSBRUGGER, Eva (AT), MORI, Mitsuko (JP), MUNOZ, Maria (CL), NAVROT, Knut (FR), NEUMANN, Hans-Christian (DE), NOWACK, Peter (DE), OGAWA, Fumiari (JA), OGRODNICZEK, Emanuel (DE), OTTERBACH, Axel (DE), PAMULA, Jan (PL), PERTUSOT, Aurélie (FR), PREISLER, Rüdiger (CL), REITSPERGER, Otto (AT), RIECKMANN, Betty (USA), ROHLFS, Axel (DE), RÖHM, Vera (DE), ROOS, Hans (NL), ROSENBOOM, Sibylle M. (DE), SANDFORT, Bernhard (DE), SCHLEMME, Friedrich-Daniel (DE), SCHMIDT-OSTERKAMP, Tanja (DE), SCHNEEBELI, Rolf (CH), SCHOPPEL, Peter (DE), Schorcht, Michael (DE),SCHRAMM, Wilhelm (AT), SCHWAB, Matthias (DE), SEGAWA, Go (JA), SEIDT, Rüdiger (DE), SHAPIRO-OBERMAIR, Ekaterina (RU), SIEBER, René D. (DE), SOMM, Peter (DE), SPERLING, Bodo (DE), STEEGMAIER, Hartmut (DE), STILLER, Max (DE), STRADA, Giovanna (IT), TABARY, Francis (FR), TANGERMANN, Frank (DE), TEUFEN, Dominique (CH), TINTI, Volker (DE), VACHER, Philippe (FR), VIOT, Jean-Pierre (FR), WACKERNAGEL, Peter (DE), WAGNER, Michael (DE), WILDFÖRSTER, Dagmar (DE), WILLING, Martin (DE), WINKLER, Guido (NL), WÖLLMER, Reinhard (DE), YIM, So-Ah (KR), ZALAVÁRI, Joseph (UN), ZIELINSKI, Tezèt Thomas (PL), ZINNER, Birgit (AT)

Die Preisvergabe erfolgt in zwei Stufen

Stufe 1: Vorauswahl von den Werken, die in einer Ausstellung vom 13. Februar – 24. April 2016 in der kunsthalle messmer zu sehen sein werden (Änderungen vorbehalten).

Stufe 2: Auswahl der PreisträgerInnen durch eine Fach-Jury.

Teilnahmebedingungen

Jeder Künstler kann ein Werk einreichen. Zugelassen werden Kunstwerke, die nach dem 1. Januar 2013 entstanden sind. Die zweidimensionalen Werke dürfen nicht größer als 140 x 140 x 15 cm sein. Dreidimensionale Werke (z.B. Skulpturen) dürfen eine Höhe von 250 cm und ein Gewicht von 50 kg nicht überschreiten. Die eingereichten Werke müssen für die Dauer der Ausstellung zur Verfügung stehen.

Die Vorauswahl erfolgt über die Sichtung des digitalen Materials per Email an info@kunsthallemessmer.de. Die Email muss folgende Inhalte haben:
– Angaben zum Werk in folgender Reihenfolge: Name des Künstlers, Titel, Datierung, Technik/Material, Format, ggf. Ausstellungsnachweis
– Lebenslauf mit Foto
– Bis zu drei farbige Fotografien des Objektes als jpg-Datei (jeweils in 300 dpi und 72 dpi)

Termine

Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2015. Spätere Einreichungen können nicht berücksichtigt werden. Die Vorauswahl findet bis zum 30. September 2015 statt. Die 80 nominierten Künstler werden ins Internet gestellt und informiert. Die Anlieferung der Werke soll bis 30.11.2015 erfolgen.

Transport

Die Kosten der Anlieferung und Rücktransporte gehen zu Lasten der Ausstellungsteilnehmer.

Versicherung

Die Ausstellungsteilnehmer tragen die Versicherung ihrer Werke während der Anlieferung und des Rücktransportes. Während der Ausstellung in der Kunsthalle übernimmt die kunsthalle messmer die Versicherung.

Der Rechtsweg für Ausschreibung und Preisvergabe ist ausgeschlossen.

Über Ihre Bewerbung freuen wir uns sehr. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
info@kunsthallemessmer.de | Tel: 0049 (0)7642 920 1620

Änderungen vorbehalten.

Februar 2015
kunsthalle messmer
www.kunsthallemessmer.de
info@kunsthallemessmer.de