Veröffentlicht am

Elvira Bach

Elvira Bach ist eine Ikone der deutschen und internationalen Kunstszene. Sie ist eine deutsche Künstlerin, die als Vertreterin der „Jungen Wilden“ bekannt ist. Im Jahre 1951 wurde sie im hessischen Neuenhain geboren. Ihre neoimpressionistischen Frauenbildnisse zeigen Themen aus ihrem eigenen Leben. Die Darstellungen auf ihren Kunstwerken sind eng mit ihrem eigenen Leben verknüpft. So wird auch nach ihrer Heirat und der Geburt ihrer Söhne das eigene familiäre Umfeld wichtig. Ihr Malstil ist kraftvoll und ausfrucksstark. Neben der Malerei hat Elvira Bach auch Bronzeskulpturen, Keramiken und Muranoglas-Plastiken hergestellt.

Elvira Bach zählt zu den erfolgreichsten deutschen Gegenwartskünstlerinnen. Mit Ihren unverwechselbaren kraftvollen Frauenbildern fasziniert sie seit nunmehr dreißig Jahren. Ihre meist großformatigen Bilder, die durch einen zupackenden Malgestus und eine intensive Farbigkeit geprägt sind, besitzen einen einzigartigen Wiedererkennungswert und  ziehen den Betrachter magisch an. Im Zentrum ihrer impulsiven Malerei steht das Thema Frau. Ihre Frauenbildnisse spiegeln die Themen ihres Lebens wider. Die Ähnlichkeit der Bilder mit ihrer eigenen Person ist dabei unverkennbar. Ihre Werke verkörpern den unbändigen Lebenswillen der Künstlerin und reflektieren gleichzeitig alle Facetten des Mensch- und des Frauseins – von Leidenschaft und Glück.

1967-1970  Staatliche Glasfachschule Hadamar (Deutschland)
1972-1979  Studium bei Hahn Trier an der Hochschule der Künste Berlin

Ausstellungen (Auswahl)

2015  Museum für zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth, Ottobeuren
2013  Galerie Art350, Istanbul
2013  Historisches Rathaus, Limburg an der Lahn
2012  Galerie Anne Moerchen, Hamburg
2011  Galerie Jaeschke, Braunschweig
2007  Galerie Noah, Augsburg
2006  Haus am Lützowplatz, Berlin
2003 Berengo FineArts im Palazzo Delle Prigioni Nuove,Venedig
2002  Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück
1999  Haus am Lützowplatz Berlin
1998 Glasarbeiten in Murano, Italien
1996 Raab Boukamel Gallery, London
1994 Galerie SCAG, Kopenhagen
1993 Musee des Tapisseries, Pavillon de Vendome, Aix-en-Provence
1992 Galerie Vidal, Saint Phalle, Paris
1990-1991  Mannheimer Kunstverein, Kunsthalle Wilhelmshaven, Neue Galerie Graz
1988 Galerie Holtmann, Köln
1988 Guggenheim Museum, New York
1985 Gabrielle Bryers Gallery, New York
1983 Edward Totau Gallery, London
1982  Artist in Residence, Santo Domingo, Teilnahme Documenta 7 Kassel
1981 Galerie Raab, Berlin

Elvira Bach

Veröffentlicht am Kategorien Ausstellungen, Künstler