Veröffentlicht am

Newsletter 09/2013

 

Newsletter
09 / 2013

Herzlichen Glückwunsch,Tatsushi Kawanabe!

 

Tatsushi Kawanabe ist Preisträger des mit 10.000 Euro dotierten 3. Int. André Evard Preis für konkret-konstruktive Kunst

 

Der 1970 geborene Japaner Tatsushi Kawanabe  wurde für sein Werk „Anordnung“ (2011) prämiert. 

 

Die Jury bestand aus der Sammlerin und Museumsgründerin Marli Hoppe-Ritter, Ewald Karl Schrade, Galerist und Initiator der Art Karlsruhe und dem Mathematiker und Kurator Prof. Dietmar Guderian.

 

Kawanabes Arbeit besteht aus acht Blöcken, die alle nicht exakt quadratisch sind, da jede Kante ein wenig schief ist. Erst in der Mitte – im leeren Raum – zeigt die Gesamtanordnung ein korrektes Quadrat. 

 

Tatsushi Kawanabe wurde von der Jury ausgewählt, da sein Werk sowohl im formalen Aufbau als auch in der intensiv roten Farbwirkung eine außergewöhnliche Raffinesse entfaltet. In Anlehnung an die fernöstliche Philosophie, deren großes Ziel die Meditation ist, bietet das Werk eine spannende Verbindung zwischen den Prinzipien der japanischen Ästhetik und der europäischen Tradition der konkret-konstruktiven Kunst. 

 

Neben Kawanabe waren in der engeren Jury-Auswahl der Schweizer Rolf Schneebeli (geb. 1943), die Niederländerin Helene Briels (geb. 1954) sowie die deutschen Künstler Martin Voßwinkel (geb. 1963), Reinhard Roy (geb. 1948) und Rüdiger Seidt (1965).

 

Die offizielle Übergabe des Preisgeldes an Kawanabe wird anlässlich der Finissage am Sonntag, den 27. Oktober stattfinden. Im Rahmen des Publikumspreis können die Besucher noch bis zum Ausstellungsende über ihren persönlichen Favoriten abstimmen und dabei attraktive Preise gewinnen.

 

  

Tatsushi Kawanabe, Anordnung, 2011, Leimfarbe auf Kreidegrund auf Papier, 8-teilig
Tatsushi Kawanabe Portrait
E.K. Schrade, M. Hoppe-Ritter, J. Messmer, D. Guderian vor dem Gewinnerwerk, Foto: D. Schille 

Neu: Kunstwerk des Monats als Video

 

Konkret-konstruktive Kunst – von Künstlern erklärt

 

Jeden Monat präsentiert die Kunsthalle ein Kunstwerk aus der aktuellen Ausstellung in einer spannenden Video-Botschaft.

 

August: Angela Murr | September: Ueli Gantner | Oktober: Helene Briels

 

Schauen Sie rein! 

Kommende Events

So 15.9. 11.00 Konzert-Matinée mit dem Blues-Gitarristen Manuel Torres anlässlich seiner neuen CD Eintritt frei | Während der Konzertpausen Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch: Eintritt regulär

 
Manuel Torres beim letztjährigen Sommerkonzert auf der Terrasse der Kunsthalle, Foto: D. Schille
 

Mi 2.10. 18.30 Vortrag Prof. Michael Bach „Sehphänomene in Alltag, Kunst und Wissenschaft“ Eintritt 5 Euro Vortrag inkl. Ausstellungsbesuch ab 17.00 | um Voranmeldung wird gebeten

Prof. Michael Bach, Foto: privat

Kommende Führungen

 

Do 19.9. 14.30 Themenführung: Kreis, Quadrat und Sinnestäuschung – Konkrete Kunst
4 Euro zzgl. Eintritt | um Voranmeldung wird gebeten | Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers.

 

Sa 28.9. Kinderführungen
14.00: 6 – 10 Jahre | 15.00: 10 – 15 Jahre
5 Euro Eintritt pro Kind inklusive Führung, erwachsene Begleitpersonen frei | um Voranmeldung wird gebeten | Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers.

 

Mi 9.10. 17.00 Letzte öffentliche Mittwochsführung
Führung kostenfrei, Eintritt regulär

 

Jeden Freitag 11.00 Führungsangebot Kaiserstuhl-Touristen
Touristen 7 Euro inkl. Eintritt und Führung | Nicht-Touristen: 4 Euro zzgl. Eintritt

 

Öffnungszeiten Museum & Café Evard: Di – So  11.00 – 17.00 Uhr

www.kunsthallemessmer.de

   

 
 
Veröffentlicht am Kategorien Newsletter