Neben dem Nachlass von André Evard umfasst die Sammlung Messmer gegenständliche und abstrakte Werke der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich der konkret-konstruktiven Kunst.

Bitte beachten Sie: Die Sammlung Messmer ist nicht dauerhaft ausgestellt.

Wir arbeiten momentan daran, Ihnen an dieser Stelle ausgewählte Künstler, die in der Sammlung vertreten sind, in biographischen Kurznotizen vorzustellen. Bitte klicken Sie hierfür auf den jeweiligen Namen in der Übersicht.

Konkret-konstruktive Kunst: ein Ausschnitt aus der Sammlung

Cesar Andrade, Bernard Aubertin, Gerald Baschek, Werner Bauer, Max Bill, Jakob Bill, Gerhard Birkhofer,  Hellmut Bruch, Giancarlo Caporicci, Alain ClémentIvan Contreras-Brunet, Carlos Cruz-Diez, Dadamaino, Jo Delahaut, Sonia Delaunay, Raoul Dufy, Jaap Egmond, Manfred Emmenegger-Kanzler, Klemens Etz, André Evard, Lucio Fontana, Gunter Frenzel, Otto Freundlich, Gerhard Frömel, Günter Fruhtrunk, Ueli Gantner, Friedrich Geiler, Walter Giers, Hans Jörg Glattfelder, Eugenia Gortschakowa, Camille Graeser, Roland Helmer, Gisela Hoffmann, Michel Jouët, James Juszczyk, Joachim Kaiser,  Jean Leppien, Bernhard Licini, Josef Linschinger, Heinz Mack, Alberto Magnelli, Bernhard Malin, François Morellet, Bruno Munari, Ben Muthofer, Knut Navrot, Jo Niemeyer, Laszlo Otto, Benno Oertli,  Dario Pérez-Flores, Georg Karl Pfahler, Bridget Riley, Sigurd Rompza, Christian Rudolph, Maura Saddi, Turi Simeti, Felix Schlenker, Rolf Schneebeli, Peter Somm, Anton Stankowski, Klaus Staudt, Peter Stächelin, Günther Uecker, Victor Vasarely, Jean-Pierre Viot, Peter Vogel, Michael Wagner, Yvaral

Weitere Positionen der Sammlung Messmer

Georges Braques, Lucien Clerque, Salvador Dalí, Dare (Sigi von Koeding), Otto Dix, Gerd Grimm, Paul Klee, A.R. Penck, Pablo Picasso, Adriano Piu, Leopold Schmutzler