Veröffentlicht am

Serge Poliakoff

Der russische Künstler Serge Poliakoff war ein russischer Maler, Graphiker, Bühnenbildner und Illustrator, der als wichtiger Vertreter der Nouvelle École de Paris gilt. Sein Stil ist gezeichnet vonn der Pariser Avantgarde, besonders von Sonia und Robert Delaunay, Wassily Kandinsky und Otto Freundlich. Um das Jahr 1938 wendet sich Poliakoff der Abstraktion zu und malt flächige Bilder mit scharf kontrastierenden Farben, zuweilem auch monochrom. Seine konstruktivistisch-ornamentalen Bilder vereinen Funktionalität und Architektonik.

geb. 1900 in Moskau; gest. 1969 in Paris
1917 Flucht vor er Russischen Revolution nach Konstantinopel
1923 Ankunft in Paris
ab 1929 Studium der Malerei an den Pariser Akademien Forchot und de la Grande Chaumière.
1935-1937 Wechsel an die Slade School of Art in London.
nach 1935 findet er zur Abstraktion und nutzt Farbe als Farbe ohne gegenständliche Bezüge.
1940er Jahre verbleibt er im graubraunen Farbbereich
ab 1950 Erweiterung der Farbskala um leuchtende, gegeneinander abgesetzte Töne.

Ausstellungen (Auswahl)

2015 Timothy Tylor Gallery London
2008 Musée des Beaux-Arts Lyon
2004 Lousiana Museum of Modern Art
1999 Kunstmuseum Linz
1992 Indianapolis Museum of Art
1990 Biennale Venedig
1981 Musée d’art contemporain de Montréal
1975 Musée des Beaux-Arts de La Chaux-de-Fonds
1964 documenta 3, Kassel
1958 Stades Museum for Kunst, Kopenhagen
1953 Guggenheimmuseum, New York
1952 Kunstnernes Hus, Oslo
1947 Galerie Denise René, Paris

Sammlungen (Auswahl)

Pinakothek der Moderne München

Veröffentlicht am Kategorien Künstler