Veröffentlicht am

Antonio Marra

  • *1959 in Volturara Irpina (Italien)
  • lebt und arbeitet in Offenbach am Main (Deutschland)


Antonio Marra, Das ist Yoga für die Augen, ohne Angabe, Acryl auf Leinwand, 100 x 140 cm
27.300 €

Um Antonio Marras Bilder zu erfassen, muss man in Bewegung sein. Jeder Schritt entlang der Bilderfläche ist wichtig. Die Bild-Oberfläche verändert sich mit jedem einzelnen Schritt. Von der Zweidimensionalität zur Dreidimensionalität, von einer extremen Farbigkeit in die andere – wie das Leben an sich, das sich ständig ändert. Alles passiert heute schnell. Hinter der rasanten Schnelllebigkeit und Reizüberflutung hinken wir immer hinterher. Wie kann man als Maler mithalten – mit dieser Frage beschäftigt sich Antonio Marra. Die Welt ist in Bewegung und bewegte Bilder bringen Ordnung ins Chaos, erklären Zusammenhänge, kommentieren Entwicklungen, motivieren Handlungen, lösen Emotionen aus. Nichts bewegt mehr als bewegte Bilder. Antonio Marra ist ein Reisender, ein Suchender. Mit 3000 Jahren an Kunstgeschichte im Nacken reist er durch die Malerei und sucht einen neuen Ausdruck. (Augusto Cazzone, Kunstkritiker)