Vorschau

KILIAN SAUERESSIG
Chiave della luce

09.07.2021 – 08.08.2021

Kilian Saueressig, VPop Globe : Dekorativismus, Cycle Woman?, Segment Puzzle, Variatuion ADayInVienna, 2020 © Kilian Saueressig

Innovation und Forschergeist paaren sich in Kilian Saueressigs philosophisch inspirierter und hochgradig auf Nachhaltigkeit konzentrierter Kunst.
Seine Arbeiten zeichnen sich insbesondere durch ihren maximal möglichen Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen aus.

Kilian Saueressigs Kunst ist aber nicht nur darum brandaktuell: er untersucht das Leben im 21. Jahrhundert und regt den Betrachter an, sich mit politischen, religiösen, philosophischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Der Autodidakt präsentiert illuminierte Licht-Arbeiten voller Kraft und Intelligenz in einer Ausstellung, die zum Staunen und Nachdenken einlädt.

Kilian Saueressig, kommentiert seine Ausstellung: „Licht ist der Schlüssel zur Erkenntnis, der Schlüssel des Lebens. Ohne Licht gibt es kein Leben und ohne Licht kann man nicht sehen. Die Transformation des Lichts in Form von Reflektion, Absorption und Transmission, lässt uns Bilder und Skulpturen betrachten. Das Licht wird in unseren Köpfen zu Bildern. Die Bilder werden zu Emotionen. Ideen werden zu Bildern. Es ist eine Transformation. Die Faszination der Umwandlung von Licht in Masse und von Masse in Licht. Das ist das universelle Prinzip, auf dem alles beruht. Sind Geist und Seele eine besondere Form des Lichts? Dieser Frage geht die Ausstellung „Chiave della luce“ nach und fördert die Fantasie und Magie des Betrachters.

Kilian Saueressig

Saueressig, 1969 in Essen geboren, ist ein studierter Maschinenbauingenieur und passionierter Erfinder, der zahlreiche Patente im Bereich der Oberflächenveredelung, Formtechnologie und Prägung innehält. Als Gesellschafter und Geschäftsführer leitete er erfolgreich viele Jahre ein mittelständisches Familienunternehmen in der Druckbranche. Aber seine Leidenschaft für die Kunst flammte bereits in der Jugend auf. So kann er heute auf einen reichen Ideenfundus zurückgreifen. Erst 2019 zeigte Saueressig erstmals seine Kunst der Öffentlichkeit.

Kilian Saueressig spielt mit selbst entwickelten innovativen Verfahren zur Farb- und Formgebung, die über die derzeitigen bekannten Ansätze weit hinausgehen. Metalliceffekte, Matt-Glanz-Effekte, Mikro-Makrostrukturen, manuelle und digitale Formgebungstechnologien etc. Kilian Saueressig hat ein ausgeprägtes Farbgespür, der Farbwechsel ist ein entscheidendes Charakteristikum seiner Kunst.

Die Philosophie und Innovation sind zwei ganz wesentliche Triebkräfte für Kilian Saueressig. Die Kunst sieht er dabei als sein emotionales Ausgabemedium für seine Erkenntnisse und Botschaften.

                                                  

max, jakob, david bill – drei generationen im vergleich

Zum 100-jährigen Jubiläum von Bauhaus zeigte die kunsthalle messmer 2019 ausgewählte Werke dreier Generationen der Schweizer Künstlerfamilie Bill. Dieser Katalog – mit Werken der Ausstellung sowie Beiträgen von Jakob Bill – zeigt, welch individuellen Zugang zur konkreten Kunst die drei Künstler aufweisen und wie sie diese Kunstrichtung unterschiedlich umsetzen.

2019


16,80 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


97 Seiten

André Evard. 1876 – 1972. II.

Dieses Buch widmet sich Evards konstruktiv ausgerichteten Werken. Bereits seit 1913 beschäftigte sich André Evard mit der Frage, wie er abstrakte Formen in seine Werke einfließen lassen kann. Er wollte mit seiner Kunst neue Wege beschreiten und strebt bewusst eine geometrische Malerei mit klaren, systematischen Kompositionen an. Evard fasste seine Gemälde seitdem vorwiegend in zwei Ebenen auf: ein naturgetreuer Vordergrund und ein abstrakter Hintergrund, der dennoch auf Formen aus der dinglichen Welt basiert. Einen Schritt weiter ging Evard erst später mit seiner konstruktivistisch-konkreten Kunst, in der er Formen nicht mehr aus Gegenständen ableitete, sondern ungegenständliche Formen ganz neu erschuf.

2003


8,50 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


119 Seiten

André Evard. 1876 – 1972. I.

Dieses Buch widmet sich Evards figurativ ausgerichteten Werken. Evards Werk ist hinsichtlich der stilistischen Ausprägung ungemein vielfältig und zeugt von einer regen Auseinandersetzung des Künstlers mit zeitgleichen Tendenzen und Strömungen in der Kunst. Oft greift er vielen späteren Entwicklungen voraus, verarbeitet all diese Anregungen und kreiert dadurch einen ihm eigen, sich ständig weiter entwickelnden Stil, dessen unmittelbare Kraft und Expressivität aus jedem seiner Werke spricht.

2003


8,50 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


119 Seiten

Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst. André Evard.

In dieser Ausgabe gibt der freie Kunstjournalist- und kritiker Heiko Klaas einen informativen und kompakten Überblick über das Werk des Schweizer Künstlers André Evard – den Wegbereiter der Schweizer Moderne. Angefangen von seiner Herkunft und den Anfängen als Künstler bis hin zu seinen konstruktivistischen Werken bekommt man einen Einblick in das umfangreiche künstlerische Werk des Malers – ein Muss für alle, die sich für André Evard interessieren.

2019


6,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


12 Seiten

Paris. 50 Jahre konkret-konstruktive Malerei.

Die messmer foundation hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Konkreten Kunst eine Plattform zu bieten. Die erste Themenausstellung im Jahr 2009 widmete sich daher der Entwicklung konstruktiv-konkreter Tendenzen in den letzten fünfzig Jahren in der französischen Kunstmetropole Paris. Zu sehen sind in diesem Ausstellungskatalog u.a. bekannte Künstler dieses Genres wie Victor Vasarely, Auguste Herbin, Hans Jörg Glattfelder u.v.m.

2009


6,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


79 Seiten

China. Im Spiegel der Zeit. Kunst aus 5. Jahrtausenden.

Das Reich der Mitte fasziniert seit nunmehr 5000 Jahren mit seiner einzigartigen Kunst und Kultur. Der Katalog zur 2014 gezeigten Ausstellung „China. Im Spiegel der Zeit.“ präsentiert faszinierende Artefakte aus längst vergangener Zeit im Dialog mit aktueller chinesischer Gegenwartskunst. Hochkarätige Werke von Künstlern internationalen Ranges von Ai Weiwei bis Feng Zhengjie zeigen einen spannenden Querschnitt durch Chinas aktuelle Kunstszene in Form von einmaligen und provokanten Ölgemälden, zeitgenössischen Porzellanarbeiten und feinen Stickereien.

2014


9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


111 Seiten

Warhol

Der Ausstellungskatalog Warhol geht nicht nur der Frage nach, wer dieser weltbekannte Künstler war, sondern präsentiert auch seine wichtigsten künstlerische Stationen seines Werdegangs. Er dokumentiert die bahnbrechende Entwicklung dieser schillernden Persönlichkeit, der in seinen Anfängen als Werbegrafiker arbeitete und schließlich der King of Pop Art wurde.

2015


9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


87 Seiten

Fantastische Bildwelten. Bilder und Skulpturen

Die 36. Ausstellung der kunsthalle messmer „Fantastische Bildwelten. Bilder und Skulpturen“ präsentiert die vielseitigen Positionen von international bekannten, zeitgenössischen Künstler/innen zum Thema der Wahrnehmung und Sinneswelt: Besonders die Themen „Optik und Bewegung“ stehen in dieser Gruppen-Ausstellung im Fokus. Der Ausstellungskatalog stellt nicht nur die Künstler/innen vor, sondern gibt dem Leser auch einen visuellen Einblick in die Ausstellung, die ein fest für die Augen ist und alle Besucher/innen zu verblüffen weiß.

2020


12,80 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


80 Seiten

10 Jahre messmer foundation – Die Highlights der Sammlung

Dieser Ausstellungskatalog der messmer foundation präsentiert eine einzigartige Zusammenstellung ihrer bedeutendsten Werke. Darunter fallen so namenhafte Namen Künstler wie Hans Arp, Victor Vasarely, Carlos Cruz-Diez u.v.m., die alle in diesem Buch vereint sind. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf André Evard – den Wegbereiter der Schweizer Moderne.

2016


9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


111 Seiten