Veröffentlicht am

[:de]Edgar Knoop[:]

[:de]

Der in Österreich lebende Künstler Edgar Knoop verbindet in seinen Arbeiten die Bereiche Kunst, Wissenschaft und Technologie auf einzigartige Weise. In seinen frühen Werken setzte er sich mit dem Thema der Farbräumlichkeit auseinander und entwickelte darauf basierend spezifische Farbprofile und -sequenzen. Ende der 1970er Jahren wurde das Licht immer bedeutender in seinem künstlerischen Schaffensprozess und es entstanden die ersten Leichtstoffobjekte. Edgar Knoop untersuchte ebenso die Wechselbeziehung von Lichtquelle, Betrachter/in und Trägermaterial, was zu Experimenten im holografischen Bereich und letztlich zu seinen in den 1980er Jahren entstandenen lichtkinetischen Collagen und dreidimensionalen Objekten führte. Doch auch die Fotografie ist ein Bestandteil seines künstlerischen Schaffens.

geb.1936 in Dortmund
ab 1957 Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in München
1960 – 1965 Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Jean-Jacques Deyrolle und Kunsterziehung bei Anton Marxmüller
1972 – 2000 Lehrtätigkeit an der Münchner Akademie Professur an der Akademie der Bildenden Künste München
1997 Ehrenprofessur der Abteilung Architektur an der Technischen Universität Tiflis, Georgien

Edgar Knoop

[:]