Veröffentlicht am

Heidemarie Ziebandt

  • *1952
  • lebt und arbeitet in Steinenkirch (Deutschland)


Heidemarie Ziebandt, Sprießen 11, 2019, Acryl auf Baumwolle, 15 x 120 cm
4.000 €

Liniengefüge auf der Grundlage übergeordneter Themen, wie hier z. B. geometrische Grundformen, sind der Ansatz für meine Arbeit. Durch mehrschichtigen Farbauftrag entstehen erhabene Linien, die eine dritte Ebene bilden. Dem Wahrnehmungsaspekt kommt dadurch eine besondere Rolle zu, denn die geschaffenen Strukturen werden durch die Schatten der Linien verstärkt. Jenach Lichteinfall und Position des Betrachters verändert sich die Wirkung. Fläche und Linien sind in ihrem Farbton nur in Nuancen verschieden, der Schatten ist in der Arbeit immanent.