Veröffentlicht am

Le Corbusier & André Evard

vom Jugendstil zur Moderne

Eine Ausstellung zum 125. Geburtstags von Le Corbusier
und dem 40. Todestag von André Evard

03.03.2012 – 26.08.2012

Mit dem berühmten Architekten, Designer und bildenden Künstler Le Corbusier (1887-1965) und André Evard (1876-1972), einem wichtigen Vertreter der Schweizer Avantgarde, präsentierte die kunsthalle messmer Leben und Werk zweier Avantgarde-Künstler aus der Schweiz.

Ausstellungsmotiv_Le Corbusier_ Evard

Die Entwicklung beider Künstlerpersönlichkeiten, deren gemeinsame Anfänge in der Kunstgewerbeschule in La Chaux-de-Fonds im Kreise des Hodler-Schülers Charles L´Eplattenier (1874-1946) liegen, reicht vom Jugendstil hin zur konstruktiven Moderne.

Die Ausstellung bildete mit Malerei, Fotografie und Grafik, Architektur und Design die Bandbreite der bildendenden wie der angewandten Kunst im 20. Jahrhundert ab und präsentierte den Besuchern eine spannende Gegenüberstellung zweier befreundeter Künstlerpersönlichkeiten, die in dieser Form erstmals gemeinsam museal gewürdigt wurden.

Die Ausstellung wurde durch Leihgaben internationaler Institutionen wie der Fondation Le Corbusier, Paris, dem Musée des Beaux Arts de La Chaux-de-Fonds und dem Vitra Design Museum, Weil am Rhein unterstützt und durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia gefördert.

Zur Ausstellung erschien eine Katalogbroschüre.

Veröffentlicht am Kategorien Rückblick