Veröffentlicht am

MECHTHILD LOBISCH

  • *1940 in Hirschberg/Schlesien
  • lebt und arbeitet in Gauting (Deutschland)

„> Mechthild Lobisch

Mechthild Lobisch

Mechthild Lobisch, Kross Over, 2020, Latex-Pigmentdruck auf Leinwand, 100 x 100 cm
6700 €

Die Diagonale als Warnhinweis, als Element, das nicht nur die Fläche, sondern auch den Raum definiert, Aufmerksamkeit fordert, vor Gefahren warnt. Das Thema beschäftigt mich seit über fünfzig Jahren in unterschiedlichen ästhetischen Zusammenhängen: Bucheinband- oder Messestandkonzepte als Flächen und Raumgliederungen, als ein Innen und Außen, ein Zuerst und Danach. Damit beschäftigt, neue Ordnungen zu definieren, Fragmentierungen, Überschneidungen und Überlagerungen zu konstruieren, macht es für mich keinen Unterschied, ob ich eine Struktur oder Komposition
aus der Gebundenheit der Buchflächen befreie und in die Autonomie überführe oder umgekehrt. Alles kann abgewandelt werden oder fügt sich von selbst.