Veröffentlicht am

Susanne Werdin

  • *1964 in Deutschland
  • lebt und arbeitet in Leipzig (Deutschland)


Susanne Werden, 3 Quadrate, verschmolzen, in Rot, 2021, Acryl / Pappel, 71 x 81 x 4 cm
4.200 €

Grundthema aller meiner Arbeiten ist das Verhältnis von Sichtbarem und Unsichtbarem, von Oberfläche und Raum, von Verdecktem und Durchscheinendem. Aus den Grundelementen Quadrat(symbolisch für Weltliches, Totalitäres) und Kreis (symbolisch für Göttliches, Immerwiederkehrendes und Allumfassendes) konstruiere ich Winkelverhältnisse, Richtungsverläufe, Flächenverdichtungen usw. als eine Art „Abbild“ universeller Geschehnisse. Dabei besteht das jeweilige Ganze oft aus je eigenständigen Teilen, wobei mehrere Quadrate durch einen Kreis zusammengehalten werden.