Veröffentlicht am

Volker Tinti

  • *1941 in Kaiserslautern (Deutschland)
  • lebt und arbeitet in Kaiserslautern (Deutschland)


Volker Tinti, Nordlicht, 2020, Acryl auf Holz, 85 x 85 cm
4.200 €

Geometrisch-systematisches Denken ist die Grundlage der konkreten Bildschöpfung Volker Tintis. Er untersucht klare Grundformen – in der 2020 entstandenen Arbeit „Nordlicht“ ist es der Kreis. Hier sind es kleine gelbe Keile aus Buchenholz, die durch Licht und Schatten eine virtuelle Kinetik, eine mögliche Bewegung des Bildobjekts auslösen. Je nach veränderndem Standort des Betrachters. Auf diese Weise eröffnet die Rhythmik der bildplastischen Reliefs ein dialektisches Spiel zwischen Werk und Rezipient. „Nordlicht“ ist auch eine atmosphärisch schwingende, visuelle Metapher für die Erscheinungen des Polarlichts, farblich eindrucksvoll in Kadmiumgelb auf intensivem Kobalt-blau. (Dr. Heinz Höfchen)